Ethereum Network Enhances Financial Freedom with Stealth Address System

Bulletpoints:
• Vitalik Buterin, co-founder of Ethereum, has proposed a stealth address system to improve the privacy of peer-to-peer transactions on the Ethereum network.
• The system uses elliptic curve cryptography to obfuscate the sender and recipient of digital assets and can be registered on Ethereum Name Services.
• This system is seen as a major step in improving financial freedom in the crypto industry.

The crypto industry has always been seen as a path to financial freedom, with the ability to make anonymous payments and transfers. This is why privacy tools are so important in the blockchain sphere, and the Ethereum network is no exception. To improve this privacy, Vitalik Buterin, co-founder of Ethereum, has proposed a new stealth address system.

The system works by using elliptic curve cryptography, which is a type of cryptography that allows for obfuscation of the sender and recipient of digital assets. This means that the transactions can be made on a peer-to-peer basis without revealing who is sending or receiving the digital assets. This also prevents any would-be hackers from attempting to access the transactions and gaining access to the sender’s and recipient’s financial data.

The stealth address system can also be registered on the Ethereum Name Services (ENS), which is an infrastructure layer that allows for easy registration of names and addresses on the Ethereum network. This makes the process of using the stealth address system simpler and more efficient.

The introduction of the stealth address system is seen as a major step forward in improving financial freedom in the crypto industry. The system adds an extra layer of privacy to transactions and makes it more difficult for hackers to gain access to a user’s financial information. This is important for users who value their privacy and want to ensure their transactions are secure.

In addition to the privacy benefits, the stealth address system can also help to make transactions faster and more efficient. It is seen as a major step forward in the development of the Ethereum network and is likely to be welcomed by users who value their privacy and security.

Overall, the introduction of the stealth address system is seen as a major step forward in bringing privacy to blockchain transactions, as well as making them more efficient and secure. This is an important move for the Ethereum network and for the crypto industry as a whole, as it provides users with greater financial freedom.

Could This Be a Sign of an Incoming Crypto Bull Market?

• Bitcoin and Ether’s price and on-chain activity have seen little volatility since the beginning of the year.
• Glassnode’s lead analyst James Check noted that periods of low market activity are often followed by volatility storms.
• The firm released its first on-chain video report of 2023 on Tuesday, analyzing what could be indicators of an incoming crypto bull market.

As the crypto market starts off the year with low volatility and minimal activity, Glassnode has released its first on-chain video report of 2023, examining what could be signs of an incoming bull market.

The report, led by Glassnode’s lead analyst James Check, noted that Bitcoin and Ether’s price and on-chain activity have remained relatively stable since the year began. This is similar to other periods that have preceded explosive market movements. Check pointed out that Bitcoin has been stuck trading within a roughly $550 range since December 17, which is only a 3.4% range for almost an entire month. He noted that this is a rather remarkable development and could be a precursor to a period of high volatility.

In addition, Glassnode also reported that the crypto market has seen a steady increase in the number of entities holding large amounts of Bitcoin, as well as a higher number of addresses that are holding for the long term. The report further stated that the amount of Bitcoin held on exchanges has also seen a decrease, with the amount of Bitcoin held on exchanges now at its lowest point since February 2018.

These indicators, according to the firm, may signal a bull market on the horizon. Although the crypto market remains unpredictable, Glassnode believes that these signs could be the first steps towards a larger crypto market rally.

The firm also noted that it is important to remain realistic, as the crypto market is known to be highly volatile and unpredictable. The report concluded by emphasizing the importance of monitoring the market and on-chain activity to identify any further signs of a potential bull market.

Solana Pulls Through Crypto Winter, Surges 40+% in a Week

• After several bad days, Solana (SOL) surged with massive gains.
• The rally was likely due to the excitement over the new memecoin, Bonk Inu (BONK).
• Solana is pulling through tough times, having pushed the coin up to $13.50 and a 40+% weekly surge.

The cryptocurrency market has been experiencing a tough winter season, with the DeFi ecosystem taking a hit. Solana (SOL) has been no exception, but it appears that the asset is starting to regain some of its losses. Despite seeing its value dip in December, Solana has surged in the new year with massive gains.

So what could have caused this rally? It may be due to the excitement over the new memecoin, Bonk Inu (BONK), which has coincided with the cryptocurrency’s rally. BONK recently finished its funding round, with over $700 million in total sales. This could have had a positive effect on the market, as investors become more interested in the project.

In addition, the crypto winter may have been the perfect time for Solana to make a comeback. With the market taking a hit, investors may have seen it as an opportunity to buy up some SOL at a lower price. This could have led to the current surge, as investors are expecting to see the asset’s value rise in the coming months.

The network has also been gaining more users, which could have been a contributing factor to its rally. By attracting more users, the asset could have been able to gain a larger market share, and this could have increased its value.

Solana’s gains have pushed the coin up to $13.50, meaning a 40+% weekly surge. This is a significant increase from where it was trading at the end of December, when it was below double digits. It’s possible that the asset could continue to rise in value as the year progresses, with some predicting that it could reach even higher levels.

Overall, Solana appears to have weathered the crypto winter and is now looking to build on its recent gains. The new memecoin, increased userbase and potential for further growth could all be pushing the asset to new heights. If the asset can continue to make strides in 2021, then it could be an exciting year for the cryptocurrency.

Crypto Market Remains Calm as Ethereum Stuck in Range-Bound Channel

• Ethereum (ETH) experienced little volatility this week, with its price remaining stuck between the key support at $1,160 and the resistance at $1,240.
• Ripple (XRP) saw a slight drop in its price over the week, with a 2% decrease.
• Cardano (ADA), Polygon (MATIC) and Solana (SOL) also experienced declines in their prices, ranging from 1% to 4%.

The cryptocurrency market has been relatively quiet this week, with many investors taking a break during the holiday season. Ethereum (ETH) has been the exception, however, with its price remaining relatively flat over the past seven days. The cryptocurrency is currently stuck between the key support at $1,160 and the resistance at $1,240. This channel has been in place since the middle of December, and it is unlikely to be broken with the New Year celebrations around the corner.

Ripple (XRP) also saw a slight drop in its price over the week, with a 2% decrease. Despite the drop, XRP is still trading at the same level it was at the beginning of the week. The cryptocurrency is currently trading at $0.262 and is facing resistance at the $0.265 mark. Looking ahead, XRP could remain range-bound until the New Year, as many investors take a break from the markets.

Cardano (ADA), Polygon (MATIC) and Solana (SOL) also experienced declines in their prices, ranging from 1% to 4%. ADA is currently trading at $0.322 and is facing some strong resistance at the $0.330 mark. Meanwhile, MATIC is currently trading at $0.37 and is facing some resistance at the $0.375 mark. Finally, SOL is currently trading at $14.14 and is facing some resistance at the $14.50 mark.

Looking ahead, the cryptocurrency market is likely to remain relatively calm over the next few days, as many investors take a break from trading. However, volatility could return in January 2023, as investors return to the markets. Until then, Ethereum, Ripple, Cardano, Polygon, and Solana will likely remain range-bound, with their prices stuck in the same ranges they are currently in.

Ethereum Stuck in a Tight Range: Bulls Await a Breakout

• Ethereum has been stuck in a price range between $1.1K and $1.3K for the past 51 days.
• The price faces a critical price zone consisting of the 50-day moving average as a resistance and the multi-month channel’s middle level as a support.
• If ETH surpasses the 50-day moving average at $1225, the bulls should expect a breakout of the consolidation range.

Ethereum has been stuck in a tight price range between $1.1K and $1.3K for the past 51 days. This has marked a significant drop from its yearly high, which had been hovering around $2.2K. While the price has not yet shown any signs of a significant breakout, it has been slowly but steadily increasing, suggesting that the worst of the crash may have already passed.

Currently, Ethereum faces a critical price zone consisting of the 50-day moving average as a resistance and the multi-month channel’s middle level as a support. This range has been the defining factor of the market for the past few weeks and the bulls and bears are both eagerly awaiting a breakout. While the bears are hoping for a further decrease in price, the bulls are expecting the price to break out of the range and reach higher levels.

If the price does break out of the range, the most likely scenario is for it to surpass the 50-day moving average at $1,225. This would signify that the bulls have gained the upper hand and that the consolidation range has been broken. If this happens, the bulls should expect a breakout of the consolidation range and the possibility of a further increase in price in the short-term.

However, the bears are not to be underestimated either. If the price drops below the multi-month channel’s middle level, this could signify a further decrease in price and a further drop in Ethereum’s value. This would be a major blow to the bulls and could further delay the recovery of the market.

Overall, Ethereum is at a critical juncture and the direction of the market will be determined by the outcome of this range. The bulls are hoping for a breakout and a further increase in price, while the bears are hoping for a continuation of the consolidation range. However, only time will tell which side will prevail.

Was ist Social Trading

Viele angehende und bereits erfahrene Trader haben den Begriff „Social Trading“ bestimmt schon des Öfteren gehört. Dennoch wissen nicht alle Trader darüber bescheid, was eigentlich mit diesem Begriff genau gemeint ist.
In diesem Beitrag möchten wir deshalb dieses Thema genauer erläutern und darüber aufklären, was es mit dem „Social Trading“ auf sich hat.

Die Social-Trading-Strategie

Der erfolgreiche Trader: Dieser hat bereits eine erfolgreiche, professionelle und interessante Anlagestrategie.
Der private Trader: Sucht nach einer geeigneten Investmentstrategie bzw. nach einem erfolgreichen Trader. Private Trader können sich über eine Social Trading Plattform und nach bestimmten Kriterien erfolgreiche Trader suchen.

Der erfolgreiche Trader: Ein erfolgreicher Trader verdient über diese Plattform Kommissionen durch seine aktiven Kopierer.
Der private Trader: Sucht sich einen der erfolgreichen Trader aus und kopiert seine Investments.

Im Endeffekt verspricht dieses Modell einen Gewinn oder Profit für beide Parteien. Neben dem möglichen erzielen von attraktiven Renditen, werden die Risiken gemeinsam eingegangen und auch verwaltet.
Dadurch entsteht nur ein geringer Verwaltungsaufwand, erfolgreiche Trader verdienen durch das Social Trading Kommissionen und der Handel wird zu guten Trading-Konditionen angeboten.

Social Trading genau erklärt

Das Social Trading ist also eine Methode, um bereits erfolgreichen Tradern zu folgen und diese zu kopieren. Es kann als eine Form von unregulierter Anlageberatung für private Trader bezeichnet werden.
Dabei entscheidet der Investor selbst, welchen bzw. welche Händler er kopieren möchte. Im weiteren Verlauf werden alle kopierten Trades 1 zu 1 in das Portfolio des Copy Traders übertragen.
Die Vorteile für Copy Trader liegen dabei auf der Hand, zum einen können Copy Trader andere erfolgreiche Händler kopieren und sie können wiederum auch selbst von anderen kopiert werden.
Das Risikomanagement wird dabei selbst bestimmt und es wird automatisch von Gewinnen der Händler profitiert.

Die Vor- und Nachteile des Social Tradings

Der einzigartige Vorteil des Social Tradings besteht darin, dass von den Gewinnen anderer erfahrener Trader profitiert wird. Deshalb ist das Social Trading vor allem bei Einsteigern sehr beliebt, denn es ist eine Möglichkeit, ohne großen Aufwand in alle möglichen Märkte zu investieren.
Wie jeder Trader weiß, erfordert der Börsenhandel viel Wissen und Expertise, dieses Vertrauen wird von erfolgreichen Tradern vermittelt.

Vorteile im Überblick:

+ Von erfahrenen Tradern lernen
+ Ohne großen Aufwand Gewinne mit dem Börsenhandel erzielen
+ Automatisches Trading
+ Trotz Social Trading ist ein optimales Portfoliomanagement möglich
+ Völlig transparente Darstellung des Händlers bei seriösen Anbietern

Nachteile im Überblick:

– Die vergangenen Ereignisse/Erfolge der Trader sind kein Indikator für die Zukunft
– Selbst professionelle und erfahrene Händler können Verluste machen

Auf was beim Social Trading geachtet werden sollte

Zunächst sollte ein passender (erfolgreicher) Trader ausgewählt werden. Das kann ein Trader sein der beispielsweise am häufigsten kopiert wurde, im Trend liegt, zu den Top-Investoren gehört etc.
Danach den ausgewählten Trader auf verschiedene Faktoren überprüfen, seine Statistiken einsehen, sein Portfolio, die Nachrichten des Händlers usw.
Wichtig sind hierbei auch Punkte wie den Drawdown (das Risiko), die Aktivität des Händlers, seinen Gewinn und das aktuelle Portfolio zu betrachten.
Abschließend den gewünschten Händler kopieren und schon kann das Social Trading beginnen!

Was ist Copy Trading

Mit Copy Trading wird die Strategie eines Traders nachgeahmt. Diese Trades orientieren sich prozentual an der eigenen Depotgröße. Ein Follower kopiert somit den Handel eines agierenden Traders.

Was ist Copy Trading eigentlich?

Beim Copy Trading kann der Trader auf seine eigenen Strategien setzen, er kann aber auch die Fähigkeiten., eines erfahrenen Traders nutzen. Mit dem Copy Trading kopiert der Anleger praktisch die Trades eines erfolgreichen Traders und macht sich dessen Erfahrungen zunutze.
Im Grunde genommen kann man Copy Trading als eine externe Geldverwaltung ansehen. Der Trader wird dazu einen bestimmten Teil seines Kapitals in das Trading eines anderen Anlegers investieren. Der aber handelt nicht mit dem Geld des Traders, sondern nimmt dazu sein eigenes Geld. Das Geld des Traders folgt dann diesem Geld quasi automatisch. Das bezeichnet man als Copy Trading, was eine spezielle Form vom Social Trading ist.
Der Handel unterliegt einer Social Trading-Plattform, kann aber durch den Forexhandel und bei CFD Strategien zur Anwendung kommen. Von der technischen Seite aus betrachtet ist Copy Trading einfach, da die Orders die der andere Trader vornimmt direkt in das sogenannte Orderbuch bei der Copy Trading Plattform vermerkt wird. Damit werden die gleichen Wertpapiere gekauft oder verkauft.

Wie sind die Chancen und Risiken beim Kopieren von Trades?

Die Anlageform ist verantwortlich für die Chancen und Risiken des Copy Tradings. Bei diesem Trading, gibt der Anleger praktisch die Kontrolle über sein Kapital, zumindest vorübergehend aus der Hand. Wichtig zu wissen ist, dass man das Nachahmen des Traders abbrechen kann, wobei aber einzelne Trades nicht ausgesetzt werden können. Daraus ergibt sich ein echtes Risiko für den Anleger und sein Kapital, wenn er einem Trader folgt, der nicht so erfolgreich ist. Allerdings sind die Chancen nicht von der Hand zu weisen, da der Trader nicht selbst tätig werden muss.

Die richtige Plattform finden

Copy Trading ist für den Einsteiger ideal. Dennoch sollten gerade am Anfang nur kleinere Beträge investiert werden. Hier gilt es zunächst Erfahrungen zu sammeln. Wer sich auf die Suche nach einer Plattform macht, sollte einige Kriterien beachten.
Copy Trading würde nicht in Gang kommen wenn der Profi nichts daran verdienen würde. Es gibt ja kaum Personen die ihre gerne ihre Börsenstrategie mit einem anderen teilen. So sollte die Plattform ausweisen, wie hoch sich die Provision beläuft. Auf der anderen Seite muss der Trader aber auch feststellen können, welche Trades platziert wurden und wie erfolgreich diese sind. Nur so kann eingeschätzt werden, ob mein sein investiertes Geld an die Strategie des Trades gibt. Es ist aber auch sinnvoll mit dem Trader persönlich zu kommunizieren und dass verschiedene Anlageklassen vorhanden sind. Eine gewichtige Rolle spielen natürlich auch die Gebühren, die die Plattform für das Copy Trading berechnet. Außerdem sollte beachtet werden, ob es sich lohnt auch kleinere Beträge zu setzen. Darüber hinaus ist das Investieren einer Mindestsumme ebenfalls von Bedeutung. So ist es ideal, wenn das Investment auf verschiedene Trader verteilt, um so das Risiko zu verteilen. Von Vorteil ist es auch, dass der Broker einen sogenannten Pool an internationalen Tradern anbietet.

Wie riskant ist Copy Trading?

Im Grunde genommen beantwortet sich die Frage von selbst. Die Risiken und die Chancen von Trades, kann man nicht höher oder niedriger bewerten, wie die bei einem normalen Aktienhandel auch. Generell ist es so, dass der Trader das Handeln nicht selbst vornimmt, da er ja in das Portfolio eines anderen einsteigt bzw. kopiert. Dennoch kann Copy Trading lukrativ sein, für den Profi als auch für den Neueinsteiger.

Was ist Crypto Trading

Crypto Trading ist eine Form des Handels mit Kryptowährungen, der den direkten Kauf und Verkauf von Kryptowährungen beinhaltet oder den Handel mit Derivaten, die vom Wert der Kryptowährungen, ihrem Aufstieg oder Fall im Wert, abhängen. Im Gegensatz zu den Handelsformen mit Derivaten, Verkauf und Ankauf von Kryptowährungen kann man mit dem Crypto Trading ohne Vorkenntnisse auch als Laie Gewinne erzielen.

Wie funktioniert Crypto Trading?

Crypto Trading wird über eine Website abgewickelt, die intelligente Roboter einsetzt um den Kauf und Verkauf am Markt zu tätigen. Diese Roboter sind superschnell, so dass sie auch in Sekunden auf eine Veränderung am Markt reagieren können und so lukrative Geschäfte für ihre Auftraggeber abschließen. Die schnelle Reaktion macht den Unterschied zu dem persönlichen Handel über das Internet. Keine natürliche Person kann so rasch reagieren auf Angebot und Nachfrage. Die Funktion der Website ist sehr einfach strukturiert für die Nutzung durch den User. Man erstellt einen Account, meldet sich an und kann sofort mit dem festgesetzten Mindesteinsatz von 250 Euro seine erste Trading Aktivität unternehmen. Der hohe Prozentsatz der Gewinne auf der Website spricht für sich, es sind 95 Prozent aller Transaktionen erfolgreich. Die gute Erfolgsaussicht und der einfache Einstieg in das Trading sind Kriterien, die schon viele Nutzer überzeugt haben.

Gewinne mit schneller Auszahlung

Gewinne können schon nach 24 Stunden der ersten Anmeldung ausgezahlt werden. Man kann die Einsätze in der Fiatwährung zahlen, wie die Landeswährung genannt wird, und bekommt auch den Gewinn in der Fiatwährung auf sein Konto überwiesen. Der Roboter nimmt nur einen Prozentsatz vom Gewinn für die Website ein, den Rest des Gewinns und das Kapital zahlt er auf das Konto des Nutzers aus.

Sicherheit wird hoch bewertet

Die Sicherheit der Investitionen und der Daten wird auf der Plattform als sehr wichtig angesehen. Jeder Nutzer hat das Recht, seinen Einsatz nach 60 Tagen in voller Höhe rückerstattet zu bekommen, wenn er mit den Ergebnissen nicht zufrieden ist. Das schützt vor Misserfolgen mit dem Trading und erklärt auch, wie hoch die Erfolgschancen sind, denn eine solche Garantie würde man nicht geben, wenn es Zweifel am Erfolg gäbe. Mit den SSL Protokollen wird der gesamte Umfang der Transaktionen geschützt, so dass es keine Unregelmäßigkeiten durch betrügerische Aktionen gibt. Die Sicherheit der Daten im Internet ist wichtig für die Betreiber der Plattform.

Transparenz und Übersicht

Wer beim Crypto Trading seine Investition verfolgt, wird mit der Transparenz der Abrechnung und einer guten Übersichtlichkeit der Aktionen zufrieden sein. Man kann jeden Schritt gut verfolgen und nachvollziehen. Der Einsatz der intelligenten Roboter macht den Handel sehr sicher und überschaubar. Ein Laie kann aus den Transaktionen lernen und auch durch den Austausch mit erfahrenen Tradern viel Wissen erwerben.

Tipps für das Trading

Trotz der guten Effizienz der Roboter sollte man als Anfänger nicht zu viel aufs Spiel setzen. Man handelt nur mit dem Kapital, das man auch entbehren könnte im Notfall. Am Anfang sollten kleine Summen eingesetzt werden. Mit einer Einstellung im Account kann man seine Verluste bei einem schlechten Deal minimieren. Es ist wichtig, immer die Übersicht über die Investitionen zu behalten.

Was ist Bitcoin Trading

Bitcoin Trading hat in der letzten Zeit immer mehr an Bedeutung gewonnen. Man ist in den Finanzkreisen der Börse schon lange auf die Möglichkeiten des Handels mit Kryptowährungen aufmerksam geworden und hat entsprechend reagiert. Das Trading ist aber auch über Online-Plattformen möglich und somit auch den Verbrauchern zugänglich, die sich an der Börse nicht auskennen. Es ist einfach, sich einen Account bei einer Bitcoin Börse einzurichten, diesen zu verifizieren und sich mit der Fiatwährung, die die jeweilige Landeswährung darstellt, Bitcoins zu kaufen und diese auf ein E-Wallet zu übertragen. Mit diesen Bitcoins kann man dann handeln und sie in andere Kryptowährungen tauschen oder sie verkaufen. Manche Käufer wollen auch einfach nur in die Bitcoins investieren und diese halten als Reserve oder Kapital.

Bitcoins als Währung immer beliebter

Mit Bitcoins kann man in immer mehr Läden auch regulär einkaufen. Man kann die Währung also wie jede andere nutzen um zu sparen, einzukaufen oder zu handeln an den Kryptobörsen. Der Tausch von Fiatwährungen in Bitcoins ist auch über Paypal möglich, was eine große Verfügbarkeit der Währung garantiert.

Trading mit Bitcoins

Wer Bitcoin Trading beginnen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Der direkte Handel mit der Währung erfordert viel Einsicht in den Markt und ein gewisses Hintergrundwissen, damit man Gewinn aus dem Handel schöpfen kann und nicht sein Kapital verliert. Man kann Bitcoins kaufen wenn der Kurs beginnt zu steigen oder verkaufen bei fallendem Kurs. Das Risiko für den privaten Anleger ist bei diesem Handel hoch.
Eine weitere Möglichkeit des Tradings stellt ein Fund dar, der über die Streuung in unterschiedliche Kryptowährungen das Risiko des Tradings geringer hält. Man kann quasi die Risiken niedriger halten und verzichtet aber dabei auf hohe Gewinne, denn wer sein Kapital aufteilt auf mehrere Anlagen hat weniger von dem Gewinn der einzelnen Anlage.
Wer eine weitere Art des Handels mit Bitcoin sucht, kann auch auf die Trends am Markt setzen und sich mit Derivaten an den Umsätzen über die Bitcoins beteiligen. Man setzt dabei auf den Anstieg des Wertes oder auf den Fall der Bitcoins.

Bitcoin Trading

Wer sich über eine anerkannte Plattform an einem Bitcoin Trading beteiligen möchte, kann sich auf die Besten der Branche verlassen, die von Experten empfohlen werden. Mit dem Bitcoin Trader sind auch Laien befähigt, die Möglichkeiten beim Trading mit einer hohen Erfolgsquote für sich zu nutzen. Dabei muss man nur einen Account anlegen bei dem Anbieter, einen Mindesteinsatz tätigen und ist in den Handelsgeschäften sofort integriert. Der automatisierte Prozess mithilfe von Robotern ist so konzipiert, dass sekundenschnell auf die Veränderungen am Markt reagiert werden kann. Der Roboter erkennt Chancen sofort und ermöglicht sehr hohe Gewinne auch für Neulinge und Anfänger in der Branche. Man muss selbst keine Kenntnisse über den Kryptomarkt haben und kann trotzdem an den Gewinnen teilhaben. Die Gewinnchancen sind mit dem automatisierten Prozess sehr hoch und haben schon viele Erfolge begründet beim Investment in die Bitcoins. Man kann mit verschiedenen Einstellungen die Verluste begrenzen oder setzt Limits für die Investitionen. Die Plattformen sind sehr transparent in der Berechnung der Aktionen und bieten eine hohe Sicherheit für die Online Aktivitäten.

Yuan Pay Group Erfahrungen & Test

Der Erfolg beim Traden mit digitaler Währung hängt stark von den Erfahrungen ab. Wer schon seit längerer Zeit in dem Geschäft tätig ist, verdient viel Geld und kann sich ein Leben in Luxus leisten. Wer hingegen erst mit dem Handel beginnt, hat oft keinen oder nur einen geringen Erfolg. So kommt es, dass unerfahrene Anleger oft ihr Geld verlieren

Unerfahrene Anleger können mit Trading Bots diesen Mangel ausgleichen. Die Software enthält die Erfahrungen langjähriger Trader, sodass selbst Anfänger damit erfolgreich sein. Allerdings wissen viele Interessenten von der Existenz dieser Software nichts. So bleibt ihnen der Erfolg verwehrt, der eigentlich schon in greifbarer Nähe ist.

Eine dieser Handelssoftware ist Yuan Pay Group. In diesem Testbericht erfährst du alles, was du über diese Software wissen musst.

Logo

Was ist Yuan Pay Group?

Grundsätzlich ist Yuan Pay Group ein Handelsroboter. Der Nutzer programmiert ihn mit bestimmten Eckdaten und dann beginnt er selbstständig zu handeln. Im Auftrag des Users platziert er Trades. Eine Besonderheit von Yuan Pay Group ist seine Vielseitigkeit. Der Bot kann nicht nur bei Kryptowährungen, sondern auch beim Forexhandel und beim Handel mit Binären Optionen eingesetzt werden.

Die einzelnen Trades werden automatisch und sehr schnell platziert. Bemerkenswert ist dabei die Genauigkeit, sodass Yuan Pay Group am Ende des Tages oft Gewinne verzeichnet.

Die Handelsmöglichkeiten analysiert Yuan Pay Group dabei sehr schnell. Dabei ist es gleichgültig, ob sich der Markt gerade nach unten oder nach oben bewegt. Es kommt beim Handel nicht darauf an, wo sich der Markt gerade befindet, sondern dass man Trends schnell erkennt und sofort richtig handelt. Dies ist der Vorteil von Yuan Pay Group: Er erkennt die Chance und reagiert sofort. Einem Menschen stehen dabei oft Gefühle im Weg.

Der Händler stellt in der Software ein, mit welcher Währung er gerne handeln möchte. Selbstverständlich sind auch bestimmte Strategien, wie Stopp Loss, möglich.

Eigenschaften und Funktionsweise von Yuan Pay Group

Kennzahlen

Die Macher hinter Yuan Pay Group

Der Kopf des Teams ist Edwin James. Er ist ein erfahrener Händler, der ein großes Vermögen mit binären Optionen und digitalen Währungen gemacht hat. Er wollte mit der Software sein Wissen und seine Erfahrung einem größeren Kreis von Anlegern weitergeben.
Mit der Software kann jeder Anleger Geld verdienen, ganz gleich, was er bisher gemacht hat. Eine Vorerfahrung ist also nicht möglich. Yuan Pay Group erledigt das für ihn. Der Interessent muss nur Geld einzahlen und hat sofort die Chance, Geld zu verdienen.

3 Schritte

Eine Meinung über Yuan Pay Group

Meine Eltern haben mir beigebracht, dass Erfolg nur mit harter Arbeit möglich ist. Diese Meinung habe ich stark verinnerlicht, sodass ich Yuan Pay Group gegenüber natürlich skeptisch war. Nachdem ich mit Yuan Pay Group gearbeitet habe, stellte ich fest, dass die Software diesen Grundsatz nur bestätigt. Es steckt viel Arbeit in dem Programm. Das kann ich jetzt für mich nutzen. Mit Yuan Pay Group bessere ich jeden Monat mein Gehalt auf. Mittlerweile lebe ich nicht mehr von der Hand in den Mund, sondern kann mir sogar ein paar zusätzliche Ausgaben leisten und für die Zukunft Geld zur Seite legen.

Die Vor- und Nachteile von Yuan Pay Group

Vorteile

– Der Handel ist automatisiert. Wähle einfach „Auto-Trading“ aus und Yuan Pay Group handelt vollkommen automatisch für dich.
– Du kannst jederzeit das Geschehen überwachen. Du siehst, welche Einnahmen gerade gemacht wurden und wie groß deine Auszahlungen sind.
– Du kannst mit dem Handy und dem PC handeln. Es gibt Apps für Android und für iOS.
– Die Marktsignale erscheinen in Echtzeit. Somit lassen sich deine Gewinne besser nachverfolgen.
– Dir stehen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verfügung. Zahle mit Kreditkarte, Überweisung von deinem Bankkonto oder über Online-Zahlungsanbieter.
Nachteil:
– Du kannst dir deinen Broker nicht selbst aussuchen. Allerdings sind diese immer reguliert und seriös.
Fazit

Yuan Pay Group ist ein empfehlenswerter Handelsbot. Er legt dein Geld sicher und gewinnbringend an.

Abschließende Beurteilung von Yuan Pay Group

Yuan Pay Group ist ein guter Handelsbot, der den Vergleich zur Konkurrenz nicht scheuen muss. Natürlich gibt es auch andere Software, die empfehlenswert ist. Mit Yuan Pay Group kannst du jedoch nichts falsch machen.