Wie geht die Probennahme?

Was du brauchst:

  • Probennahme-Kit mit einem Fischlineal, einer Pinzette, 5 Probendöschen mit Nummern, 4 sterilen Alkoholpads und 2 Paar Laborhandschuhen (XS und S), einem Probenahmebogen und zwei Postkarten
  • 1-5 Fische oder Fischfilets
  • Einen sauberen Arbeitsplatz, evtl. mit einem großen Teller oder einem Tablett
  • Eine kleine Schere
  • Den Probenahmebogen auf der #fischdetektive Website

Was du tun musst:

  • Leg dir das Fischlineal, die Pinzette, die Probendöschen, die sterilen Alkoholpads bereit und zieh dir passende Laborhandschuhe an.
  • Lege den ersten Fisch auf die saubere Arbeitsfläche, einen Teller oder ein Tablett.
  • Wenn du einen ganzen Fisch oder ein ganzes Filet hast: Mit dem Fischlineal die Länge messen. Achtung: die Skala ist für Fische, Fische ohne Kopf und Filets unterschiedlich!
  • Jetzt brauchen wir ein ganz kleines Stück Gewebe. Es soll so groß sein, wie die Kugeln in den Probendöschen. Wenn du einen ganzen Fisch hast: Mit der Pinzette eine Flosse festhalten und mit der Schere ein kleines Stück Flosse abschneiden. Wenn du ein Filet hast: Mit der Pinzette ein kleines Stück Fischfleisch abzupfen oder mit der Schere abschneiden. Das Stück Fischfleisch jetzt vorsichtig in das erste Probendöschen tun.
  • Jetzt musst Du noch den Probenahmebogen sorgfältig ausfüllen! Jedes kleine Probendöschen hat eine aufgeklebte Nummer. Diese musst du als erstes in den Probenahmebogen eintragen bzw. aus der Liste auswählen, wenn du die elektronische Version benutzt. Dann kommt der Handelsname, unter dem Du den Fisch gekauft hast. Darunter kommt der wissenschaftliche, also der lateinische Name des Fisches, den Du erfragt oder abgelesen hast. Ohne diese Namen können wir mit der Probe nichts anfangen! Dann füllt ihr so viele andere Felder wie möglich aus. Jedes ausgefüllte Feld gibt Punkte!
  • Wenn du weitere Proben nehmen willst, musst du zuerst die Schere und die Pinzette mit einem der sterilen Alkoholpads reinigen. Dann wiederholst Du Schritt 1-5